Aktuelles zum Jahresauftakt

Neues Jahr, neue Kontaktdaten, neue Themenabend-Kooperation

Verbunden mit unseren besten Wünschen für das begonnene Jahr 2018 möchten wir Sie zu zwei Veranstaltungen einladen, die namentlich vom Museum Borna auf den Weg gebracht wurden. Dabei handelt es sich um einen Vortrag im Rahmenprogramm der derzeit laufenden Heuersdorf-Ausstellung sowie um die Vorstellung der Neuherausgabe von Johann Gottfried Seumes Autobiografie „Mein Leben“.

Überhaupt haben wir uns entschlossen, unsere Themenabende ab 2018 gemeinsam mit dem Bornaer Museum und dem Geschichtsverein Borna zu organisieren. Wir hoffen, dass dies bei Ihnen auf Zustimmung stößt und Sie unsere nunmehr gemeinsamen Veranstaltungen ebenso rege besuchen wie in den zurückliegenden Jahren. Dies ist eine von mehreren Änderungen, die wir im Zug der Umstrukturierung unserer Vereinsarbeit vornehmen möchten. Eine zweite bezieht sich auf unsere Geschäftsstelle in der Schulstraße 19, die wir aufgeben. Sie erreichen uns ab sofort über das Volkskundemuseum Wyhra.

„Aktuelles zum Jahresauftakt“ weiterlesen

Themenabend im November 2017

Themenabend im November 2017

Werner Winkler wird zum Thema „Aus der Geschichte des Braunkohlenveredelungswerkes Espenhain: Die Rolle von Bildung, Kultur und Sport“ sprechen.


Nahezu 80 Jahre lang war Espenhain ein Standort für die berufliche Aus- und Weiterbildung. Kultur und Sport prägten den Ort. Dafür stand einst das Kulturhaus Clara Zetkin. Die BSG Aktivist Espenhain schrieb Sportgeschichte weit über die Region hinaus. Mit dem Aus des Werkes ging auch dies zu Ende.

Werner Winkler hat zu all dem recherchiert. Er hat Spannendes und Interessantes darüber zu berichten, so etwa dazu, wie Ende 1945 unter sowjetischer Führung die Ankurbelung der Produktion erfolgte, bereits zwei Jahre später die Belegschaft des Werkes wieder den früheren Produktionsstand erreichte und wie damit Bemühungen zu Verbesserungen der Lebensbedingungen der Beschäftigten und Einwohner einhergingen.

Er wird einen Blick auf die Blütezeit von Werk und Gemeinde bis Ende der Sechziger Jahre werfen, um schließlich auf die Folgen der Werksschließung einzugehen.


Wann? 23.11.2017, 19 Uhr · Wo? Bürgerhaus „Goldener Stern“ in Borna