Aktuelles zum Jahresauftakt

Neues Jahr, neue Kontaktdaten, neue Themenabend-Kooperation

Verbunden mit unseren besten Wünschen für das begonnene Jahr 2018 möchten wir Sie zu zwei Veranstaltungen einladen, die namentlich vom Museum Borna auf den Weg gebracht wurden. Dabei handelt es sich um einen Vortrag im Rahmenprogramm der derzeit laufenden Heuersdorf-Ausstellung sowie um die Vorstellung der Neuherausgabe von Johann Gottfried Seumes Autobiografie „Mein Leben“.

Überhaupt haben wir uns entschlossen, unsere Themenabende ab 2018 gemeinsam mit dem Bornaer Museum und dem Geschichtsverein Borna zu organisieren. Wir hoffen, dass dies bei Ihnen auf Zustimmung stößt und Sie unsere nunmehr gemeinsamen Veranstaltungen ebenso rege besuchen wie in den zurückliegenden Jahren. Dies ist eine von mehreren Änderungen, die wir im Zug der Umstrukturierung unserer Vereinsarbeit vornehmen möchten. Eine zweite bezieht sich auf unsere Geschäftsstelle in der Schulstraße 19, die wir aufgeben. Sie erreichen uns ab sofort über das Volkskundemuseum Wyhra.

Nun zu den angekündigten Veranstaltungen: Am Mittwoch, dem 17.01.2018, 18:00 Uhr, spricht Herr Dr. Lutz Scherf in der Emmauskirche über die „Baugeschichte der Emmaus- und der Taborkirche“. Eine Woche später, am Donnerstag, dem 25. Januar 2018, ebenfalls um 18:00 Uhr, wird Herr Dr. Dirk Sangmeister im Bürgerhaus „Goldener Stern“ zu Borna die von ihm herausgegebene Autobiographie „Mein Leben“ von Johann Gottfried Seume mit einer Lesung vorstellen.

Zwei Gründe sprechen dafür, dass Sie sich diese Veranstaltung nicht entgehen lassen sollten. Erstens ist Seumes „Mein Leben“ jenes Buch, in dem der Autor ausführlich auf seine Schulzeit in Borna eingeht, und zweitens hat Herr Dr. Sangmeister erstmals überhaupt den vollständigen unverfälschten Originaltext aus der Feder Seumes publiziert. Seumeforscher weisen schon länger darauf hin, dass der posthum vom Verleger Georg Joachim Göschen publizierte Text, der sich in allen bisherigen Ausgaben fand, starke Glättungen und Kürzungen aufwies. In neuerer Zeit wurde zudem nachgewiesen, dass vieles von dem, was in „Mein Leben“ beschrieben wurde, nicht den wirklichen Lebensumständen Seumes entspricht. Aus all diesen Gründen verspricht die Lesung mit Herrn Dr. Sangmeister eine hochspannende und interessante Veranstaltung zu werden, zu der wir uns freuen, Sie einladen zu dürfen.


Partner: Museum der Stadt Borna · Geschichtsverein Borna e. V.